Gesang, Tanz und Theater in der Vorstadtoper

Veröffentlicht

In dem Projekt Ópera Suburbana – Vorstadtoper – üben die Zezinhos verschiedene Künste wie Gesang, Tanz und Theater aus. Diese künstlerischen Tätigkeiten bereichern das Leben der Kinder und Jugendlichen, verändern ihren Lebensweg und lassen sie zu selbstbestimmten Menschen heranwachsen. Denn im Casa do Zezinho haben die Jugendlichen die Möglichkeit aus verschiedenen Aktivitäten auszuwählen und bekommen Unterstützung dabei, sich im Leben zurechtzufinden.

Bericht von Sara und Rahel

Veröffentlicht

Unsere Mitglieder Sara und Rahel führten vom 28.08.2017 bis zum 29.10.2017 ihr Praktikum im Casa do Zezinho duch. Der Bericht ist ab sofort unter Downloads zu finden.

Hier ein kurzer Auszug:

„Das „Casa do Zezinho“ ist für uns ein Ort, dass den Kindern und Jugendlichen aus den Favelas in São Paulo ein Raum für Schutz, Bildung, Beratung und Freizeit bietet. […] Wir waren sehr begeistert von der Offenheit und der Liebe der Kinder und Mitarbeiter, weshalb wir uns schnell sehr wohl gewühlt haben.“

Philosophisch denken und respektieren lernen

Veröffentlicht

Im Philosophie-Unterricht haben die Zezinhos die Möglichkeit Erfahrungen basiert auf philosophischem Denken zu machen. Die Erkenntnisse der Philosophie werden so in ihr alltägliches Leben gebracht. Auf das jeweilige Alter der Kinder und Jugendlichen abgestimmt werden Überlegungen zu bestimmten philosophischen Themen angestellt. Ein Umfeld wird geschaffen, in dem die Zezinhos lernen zuzuhören und die Meinung der anderen zu respektieren, sowie das Erkenntnis gefördert wird.

A imagem pode conter: 4 pessoas, pessoas sentadas

Theatertag

Veröffentlicht

Auch im Casa do Zezinho bekommen die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, an einem Theaterkurs teilzunehmen. Der Kurs fördert die allgemeine Entwicklung sowie die Entwicklung des Selbstvertrauens. Die Zezinhos können ihre Kreativität ausleben und verleihen ihren Emotionen Ausdruck.

#DiaUniversalDoTeatro

Feliz dia das mulheres – Weltfrauentag 2018

Veröffentlicht

Frauen inspirieren. 90 % der Mitarbeiter des Casa do Zezinho sind Frauen, darunter Erzieherinnen, Mütter und Tanten.

Herzlichen Glückwunsch!

Posted by Casa do Zezinho on Donnerstag, 8. März 2018

Update der Webseite

Veröffentlicht

Unsere Webseite erstrahlt (nach dem erst kürzlich erfolgten Update) nochmal in einem neuen, angepassten Design. Diesmal fanden nicht nur optische, sondern auch inhaltliche Updates statt. Diese betreffen vor allem die Galerie und die Casa do Zezinho-Seite.

Kreativ im Casa

Veröffentlicht

Der Design-Workshop des Casa do Zezinho bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, sich kreativ zu entfalten. Ideen, Wünsche und Träume werden somit greifbar.

Wieder Praktikantinnen in Brasilien

Veröffentlicht

Nachdem in diesem Jahr bereits eine Praktikantin ein Projekt im Casa do Zezinho durchführen konnte, freuen wir uns sehr, zwei weitere Praktikantinnen für den Aufenthalt in Brasilien gefunden zu haben.

Sara und Rahel führen das Projekt „Kreative Gruppenarbeit zu einer Kulturreise in die verschiedenen Kontinente zur Gewinnung interkultureller Kompetenzen“ durch.

Ein Auszug aus der Zielstellung:

„Das Ziel des Projektes ist es, Kindern bzw. Jugendlichen in Brasilien, die aus ärmlichen Verhältnissen stammen ihren Bildungsstand zu erweitern. Hierbei wird der Fokus auf interkulturelle Kompetenzen gelegt. Die Kinder und Jugendliche aus dem Casa do Zezinho besuchen täglich die soziale Fördereinrichtung in Sao Paulo, Brasilien. Sie sprechen die portugiesische Sprache und leben die brasilianische Kultur. Mit dem Projekt sollen die Kinder und Jugendliche auf eine Reise in die verschiedenen Länder mitgenommen werden und sich gegenseitig austauschen. Somit sollen sich die Kinder und Jugendliche, des Casa do Zezinho inKleingruppen mit einem Land beschäftigen und ihre Kreativität freien Lauf lassen. Mit Recherchen zum Land sollen Kinder am Ende des Projekts ihr Land vor dem Plenum vorstellen und schlussendlich reflektieren. Die gewonnen Ergebnisse, der Gruppenarbeiten werden auf Plakaten festgehalten und im Casa do Zezinho aufgehängt.“

 

Weitere Impressionen: